Die Anfänge


ring&roll sports wurde 1998 durch Inhaber Michael Müthel gegründet. Der mobile Besaitungsservice für Stuttgarter Tennisvereine gehörte von Beginn an zur Unternehmensgründung. 1999 stieg das Unternehmen dann in den Leistungssport ein und machte sich auch international einen großen Namen. Neben der Betreuung von Mannschaftsspielern aller Spiel und Leistungsklassen sowie dem Besaitungsservice auf regionalen Tennisturnieren ist ring&roll sports in der Zwischenzeit auch auf ATP-, WTA- und ITF-Turnieren sowie bei zahlreichen nationalen Events und Verbandsmeisterschaften aktiv. 2002 erfolgte die Spezialisierung auf das Racquet-Customizing und fünf Jahre später wurde Wilson offizieller Partner im Bereich Racquet-Customizing. Seit 2008 arbeitet Geschäftsinhaber Michael Müthel nun mit Gunther Strähle, Chefbesaiter des deutschen Nationalteams, zusammen.

ring&roll heute


ring&roll sports hat sich über die Jahre zum Marktführer in Deutschland im Bereich Schlägertuning entwickelt. Michael und sein Partner Gunther Strähle, seines Zeichens Davis-Cup-Besaiter für das deutsche Davis Cup Team, bilden heute ein weltweit anerkanntes Team, beliefern unter anderem Top ATP- und WTA-Spieler aus aller Welt mit getunten Schlägern und sind auf den großen Turnieren mit ihrem Service und Wissen nicht mehr wegzudenken.

Unser Team


 

Michael Müthel - der Inhaber.

 

Wenn der Schläger nicht zum Bespanner kommt, warum soll dann nicht der Bespanner zum Schläger kommen?! Mit diesem einfachen Grundsatz startete Michel Müthel vor mehr als 15 Jahren ring&roll.  Angefangen in seinem kleinen Smart, fuhr er direkt zum "Tennisspieler von nebenan" und bot einen unverzichtbaren Bespannservice. Dank seines jahrelangen Einsatzes und seiner Expertise in Sachen "Schläger-Customizing" hat er ring&roll zu einem weltweit einzigartigen Dienstleister entwickelt, den viele Tennisprofis sehr schätzen und nicht mehr missen wollen.

 

Gunther Strähle - der Netzwerker.

 

Als die deutsche Tennis-Nationalmannschaft 1993 zum dritten und bislang letzten Mal den Davis Cup gewann, war er schon der Mann fürs Material. Beim 4:1 über Australien bespannte Gunther Strähle die Racquets von Michael Stich, Marc-Kevin Göllner und Patrick Kühnen. Der Stuttgarter muss wohl seither immer die richtigen Saiten aufgezogen haben - auch heute noch ist er nicht nur für die Schläger der deutschen Davis Cup und Fed Cup-Teams verantworlich, sondern kümmert sich auch weltweit um die richtigen Saiten auf der Tour.

 

Oliver Müthel - der Allrounder.

 

Seit knapp 5 Jahren steht Oliver seinem Bruder Michael zur Seite. Nach seinem Studium zögerte er nicht lange und hat sich in der Zwischenzeit durch sein Fachwissen, das er auf diversen internationalen Einsätzen vertieft hat, zu einer festen Größe im ring&roll Team entwickelt. Ganz egal ob Schläger bespannen oder tunen, mit seinem breiten Fachwissen ist er aus dem Team nicht mehr wegzudenken.